Zurück zu Über uns

Chorleiter

David Thomas
Als jüngstes Kind ist er in einer Musikerfamilie in Manchester aufgewachsen. Ursprünglich kommt er aus der Karibik.
Als Kind spielte er Schlagzeug und Keyboard, aber schon damals wurde seine aussergewöhnliche Stimme gefördert. Acht Jahre lang war er in England Miglied des rennomierten „Merrybell Gospel Choir“. Währenddessen ging er zwei Jahre lang auf das College für Popmusik und Soundrecording. Dort entdeckte er sein Talent Lieder zu schreiben, zu komponieren und zu arrangieren. In den folgenden Jahren trat er häufig mit Jessie Dixon und Stevie Wonder auf.

1990 war David Thomas das erste Mal in Deutschland, als er von seinem Bruder nach Hamburg eingeladen wurde. Da entschied er zu bleiben und eine Solokarriere mit Gospelmusik zu starten.
Es folgten Solokonzerte und Auftritte mit verschiedenen Bands, sowie ein Engagement beim Musical „Buddy Holly“ in Hamburg. Ab 1995 begeisterte er als „Papa“ – die alte Dampflok im Erfolgsmusical „Starlight Express“ in Bochum. Danach folgte ein Engagement bei „Tabaluga“ in Oberhausen. 2010 war er in verschiedenen Rollen im Pop-Oratorium „Die 10 Gebote“ von Michael Kunze und Dieter Falk in Deutschland zu erleben.

Mit seiner aussergewöhnlichen und wandlungsfähigen Soul- und Gospelstimme ist er in ganz Europa unterwegs. Er gibt Konzerte und Workshops, darüber hinaus ist er ein gefragter Solist bei CD-Produktionen. Bisher hat er die Alben „Victory“ und „The Message is Love“ veröffentlicht.
Er zählt ausserdem zu den Referenten und Künstlern des Gospelkirchentages, dem Westfälischen Pop- und Gospelfestival „PoGo“ und ist Teil des regelmässig stattfindenden „Worship Café“ der Creativen Kirche in Witten. David Thomas leitet mehrere Gospelchöre.